Pressemitteilungen

13.09.2017 | Bundesverfassungsgericht | Mitteilung der Pressestelle
80. Geburtstag des ehemaligen Richters des Bundesverfassungsgerichts Bertold Sommer

Pressemitteilung Nr. 75/2017 vom 12. September 2017

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Bertold Sommer feiert am 13. September 2017 seinen 80. Geburtstag.

Bertold Sommer studierte Rechtswissenschaften in Berlin und München. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen 1966 war er kurze Zeit bei der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte tätig, ehe er in den richterlichen Dienst des Landes Berlin eintrat, zunächst beim Landgericht und ab 1968 beim Verwaltungsgericht. Von 1969 bis 1972 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet und war anschließend als Richter am Oberverwaltungsgericht in Berlin tätig. Im Jahr 1976 erfolgte seine erneute Abordnung an das Bundesverfassungsgericht als wissenschaftlicher Mitarbeiter, in deren Anschluss er nach der Rückkehr 1979 an das Oberverwaltungsgericht in Berlin zum Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt wurde.

Bertold Sommer gehörte dem Bundesverfassungsgericht vom 12. Juli 1991 bis zum 31. Juli 2003 als Mitglied des Zweiten Senats an. Sein Dezernat umfasste zuletzt unter anderem das Asyl- und Ausländerrecht sowie das Recht des öffentlichen Dienstes und das Personalvertretungsrecht. Als Berichterstatter wirkte er insbesondere an der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zur Asylrechtsnovelle (BVerfGE 94, 49 [Sichere Drittstaaten], BVerfGE 94, S. 115 [Sichere Herkunftsstaaten] und BVerfGE 94, 166 [Flughafenverfahren]) mit, die er durch mehrere Sondervoten begleitete.

Der Jubilar lebt heute in Berlin.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren