Pressemitteilungen

17.01.2018 | Allen & Overy | Mitteilung der Pressestelle
Allen & Overy berät DZ BANK AG bei 170-Millionen-Euro-Kredit für die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main

Frankfurt am Main, 16. Januar 2018. Allen & Overy LLP hat die DZ BANK AG als Arrangeur und Dokumentationsagenten bei der Vergabe eines besicherten syndizierten Kredits in Höhe von 170 Millionen Euro für die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG beraten. Die Arrangeure der Finanzierung waren, neben der DZ BANK AG, die Coöperatieve Rabobank U.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main, die Landesbank Baden-Württemberg, die NIBC Bank Deutschland AG, die Norddeutsche Landesbank -Girozentrale- sowie die UniCredit Bank AG.

Zum Team von Allen & Overy gehörten Counsel Dr. Mark Hallett sowie Senior Associate David J. Schmidt (beide Bank- und Finanzrecht, Frankfurt). Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main wurde von SKW Schwarz Rechtsanwälte mit Dr. Tatjana Schroeder und Martin Stück sowie inhouse von Herbert Fittkau (Recht) und Michael Hoss (Finanz- und Rechnungswesen) beraten.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren