Pressemitteilungen

16.04.2018 | Allen & Overy | Mitteilung der Pressestelle
Allen & Overy berät Europäische Investitionsbank bei Optimierung der Finanzierungstruktur für Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft

Frankfurt am Main, 12. April 2018. Allen & Overy LLP hat die Europäische Investitionsbank („EIB“) bei zahlreichen Änderungen der Finanzierungstruktur des bestehenden Darlehens über 100 Millionen Euro aus dem Jahre 2016 für die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beraten.

Diese notwendigen Maßnahmen stehen im Zusammenhang mit der Optimierung der Finanzierungstruktur der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft. Nachdem die Gesellschaft eine neue syndizierte Kreditlinie zu verbesserten Konditionen mit ihrer kommerziellen Bankengruppe vereinbarte, war diese nun an die Finanzierung des EIB Darlehens anzupassen. Mit einem auf 320 Millionen Euro erhöhten Volumen der kommerziellen Finanzierung und einer Laufzeit bis März 2023 verschafft sich das Unternehmen dadurch finanzielle Flexibilität und langfristige Planungssicherheit.

Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft mit Sitz in Heidelberg ist ein wichtiger Anbieter für die globale Druckindustrie. Das Geschäftsmodell des Unternehmens basiert auf Produkten für Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, Service und Verbrauchsmaterialien sowie Softwarelösungen, mit einem starken Fokus auf eine digitale Zukunft. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 12.000 Mitarbeiter.

Das Allen & Overy-Team bestand aus dem Partner Dr. Peter Stenz und Counsel Dr. Jens Gölz (Federführung, beide Bank- und Finanzrecht, Frankfurt).

Inhouse wurde die Transaktion bei der Europäischen Investitionsbank von Daniel Krauss (Legal Department - JU Ops/CE&ENCA) und bei der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft von Dr. Constantin Bettermann koordiniert.

Der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft stand ein Team um Dr. Dietrich Stiller von SZA Schilling, Zutt & Anschütz sowie ein Team um Marc Trinkaus (Partner, Banking, Frankfurt am Main) und Przemyslaw Lipin (Managing Associate, Banking, Frankfurt am Main) von Linklaters und den kommerziellen Banken ein Team um Matthias Bochum von White & Case zur Seite.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren