Pressemitteilungen

02.02.2018 | Allen & Overy | Mitteilung der Pressestelle
Allen & Overy berät IKB Deutsche Industriebank AG bei der erfolgreichen Emission einer Tier 2 Nachranganleihe in Höhe von 300 Millionen Euro

Frankfurt am Main, 1. Februar 2018. Allen & Overy LLP hat die IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) bei der Emission einer Tier 2 Nachranganleihe in Höhe von 300 Millionen Euro beraten. Mit der Nachranganleihe stärkt die IKB ihre Eigenmittel (Tier 2). Die festverzinsliche Anleihe (DE000A2GSG24) mit Zinsanpassung und Emittentenkündigungsrecht nach fünf Jahren hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Die an der Luxemburger Börse notierte Nachranganleihe wurde bei internationalen institutionellen Investoren platziert und war mehr als vierfach überzeichnet. J.P. Morgan Securities plc agierte als Sole Bookrunner der Transaktion.

Das Allen & Overy-Team bestand aus dem federführenden Partner Christoph Enderstein, Partner Dr. Alexander Behrens (beide International Capital Markets), Counsel Dr. Katharina Stüber (Corporate), Senior Associate Dr. Ivan Zlatanov und Associate Sang-Woon Lee (beide International Capital Markets, alle Frankfurt).

Inhouse berieten bei der IKB Swetlana Mints (Legal Counsel), Jan Burchards (Legal Counsel) sowie Ulrich Freitag (General Counsel).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren