Pressemitteilungen

03.04.2018 | Allen & Overy | Mitteilung der Pressestelle
Allen & Overy berät TUI beim Erwerb der Sparte „Destination Management“ von der Hotelbeds Group

Hamburg, 28. März 2018. Allen & Overy LLP hat den weltweit führenden Touristikkonzern TUI Group mit Sitz in Hannover bei seinem Zukauf der Sparte „Destination Management“ von der spanischen Hotelbeds Group für 110 Millionen Euro in bar beraten. Mit der Übernahme entsteht unter dem Dach der TUI Group der weltweit führende Anbieter für Dienstleistungen am Urlaubsort. TUI erweitert durch den Zukauf die globale Präsenz und das Angebotsportfolio ihrer spanischen Tochter TUI Destination Services.

TUI selbst ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Die spanische Tochter TUI Destination Services wird nach der Übernahme in 48 Ländern mit Niederlassungen und Mitarbeitern präsent sein, mehr als 9.000 Mitarbeiter beschäftigen und einen Umsatz von 700 Millionen Euro erzielen.

TUI hatte die Hotelbeds Group 2016 an den britischen Investor Cinven Capital Management und den Canada Pension Plan Investment Board verkauft – auch hierzu beriet bereits das Hamburger Allen & Overy-Team um Partner Dr. Helge Schäfer und Counsel Dr. Jonas Wittgens.

Das Allen & Overy-Team umfasste den federführenden Partner Dr. Helge Schäfer (Corporate/M&A), Partnerin Dr. Heike Weber (Steuerrecht, Frankfurt), Counsel Dr. Jonas Wittgens sowie die Associates Louisa Graubner und Dr. Moritz Merkenich (alle Corporate/M&A, Hamburg).

Inhouse wurde die Transaktion von Herrn Marcus Beger und Frau Mareike Ackermann (beide TUI Group Legal/M&A) betreut.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren