Pressemitteilungen

23.02.2018 | Ashurst | Mitteilung der Pressestelle
Ashurst berät EQT bei Vermietung des Atricoms in Frankfurt an die Deutsche Bahn

Frankfurt am Main, 22. Februar 2018 --- Ashurst hat EQT Real Estate (EQT) bei dem Abschluss eines Mietvertrags mit der Deutsche Bahn AG für rund 10.000 Quadratmeter des Frankfurter Bürogebäudes Atricom beraten. EQT hatte das knapp 45.000 Quadratmeter Mietfläche umfassende Objekt in der Lyonerstraße 15 im Sommer 2017 erworben. Das Gebäude im Stadtteil Niederrad stammt aus dem im Markt als Mars-Portfolio bekannten Immobilienpaket.

Das Ashurst-Team stand unter der Federführung von Immobilienrechtspartner Nicolas Deuerling. Er wurde unterstützt von den Associates Felix Bergfort und Nader Mehrinfar (beide Immobilienrecht). Zum Steuerrecht berieten Partner Dr. Martin Bünning und Associate Carina Park (alle Frankfurt).

Ein Team um Nicolas Deuerling und Finanzierungspartner Derk Opitz hatte EQT bereits beim Erwerb des Atricoms und dessen Finanzierung begleitet.

EQT ist ein führendes Investmentunternehmen, das über rund 38 Milliarden Euro an eingeworbenen Mitteln in 25 Fonds verfügt. EQT-Fonds halten Portfoliounternehmen in Europa, Asien und den USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als 19 Milliarden Euro und rund 110.000 Mitarbeitern.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren