Pressemitteilungen

30.10.2017 | CMS Hasche Sigle | Mitteilung der Pressestelle
Auszeichnung bei den JUVE-Awards 2017: CMS Deutschland ist Kanzlei des Jahres für Gesellschaftsrecht

Berlin – CMS Deutschland ist bei der Verleihung der JUVE-Awards 2017 gestern als „Kanzlei des Jahres für Gesellschaftsrecht“ ausgezeichnet worden.

„Ich gratuliere dem Geschäftsbereich zu dem schönen Erfolg. Die Auszeichnung reflektiert die starke Marktposition, die CMS erreicht hat“, sagt Dr. Hubertus Kolster, Managing Partner von CMS in Deutschland. „Unsere Anwälte haben an zahlreichen komplexen Transaktionen mitgearbeitet und konnten viele neue, hochkarätige Mandate gewinnen.“

Im neuen JUVE Handbuch begründet die Redaktion die Auszeichnung für CMS unter anderem damit, dass Großkonzerne die personell stark aufgestellte Kanzlei längst auf dem Radar haben. Die gesellschaftsrechtliche Praxis habe sich auf breiter Front weiterentwickelt und schließe damit langsam die Lücke zu den führenden Kanzleien. Immer öfter gelinge es dem Team, das Vertrauen der großen Konzernvorstände zu gewinnen. In der Begründung heißt es weiter: „Auch jene, die nun den Einstieg in den iranischen Markt suchen: CMS hat mit der frühen Büroeröffnung in Teheran einen unternehmerischen Schritt gewagt, und erste Dax-Unternehmen vertrauen bereits auf diese besondere Kompetenz. Stärker als andere führende Wettbewerber punktet CMS zudem bei internationalen Joint Ventures.“

Dr. Maximilian Grub, der gemeinsam mit Dr. Hilke Herchen und Dr. Ernst-Markus Schuberth den Geschäftsbereich Gesellschaftsrecht / M&A bei CMS Deutschland leitet: „Die Auszeichnung als Kanzlei des Jahres für Gesellschaftsrecht ehrt uns wirklich sehr.“ "Wir sind stolz, dass die dynamische Entwicklung unserer Praxis im Markt wahrgenommen wird. Unsere Mandanten suchen verstärkt nach Lösungen für komplexe rechtliche Fragestellungen, die nicht nur einem Rechtsgebiet zuzuordnen sind und eine fachübergreifende Abstimmung erfordern. Deshalb haben wir unseren Fokus noch stärker auf die enge Zusammenarbeit mit weiteren CMS Praxis- und Sektorgruppen gelegt. Durch die Auszeichnung fühlen wir uns in dieser Strategie bestätigt", ergänzt Dr. Hilke Herchen.

Zugleich sei die Auszeichnung für den Geschäftsbereich Gesellschaftsrecht auch Ansporn und Verpflichtung, die Herausforderungen zu meistern, die sich aus kommenden Marktentwicklungen ergeben, ergänzt Geschäftsbereichsleiter Dr. Ernst-Markus Schuberth. „Dafür sind wir gut aufgestellt“, so Schuberth.

Das Branchenmagazin für Wirtschaftsanwälte JUVE wählt jedes Jahr Kanzleien aus, die im Laufe des Jahres in den jeweiligen Rechtsgebieten besonders herausragende Beratung geleistet haben und prämiert diese Kanzleien auf der Gala-Veranstaltung in der Alten Oper in Frankfurt/Main. Die im JUVE Handbuch zusammengetragenen Recherchen sind dafür die Basis.

CMS Deutschland ist seit der Einführung der JUVE-Awards nun bereits vielfach ausgezeichnet worden. Jeweils als Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht und Informationstechnologie (2016), Energiewirtschaftsrecht (2015), Bank- und Finanzrecht (2014), M&A (2013), Westen (2012), für Medien, für Nachfolge Vermögen Stiftungen, Norden (2011), für Immobilienwirtschaftsrecht und für Vertriebssysteme (2010), Süden (2008), Kanzlei des Jahres für Sport, Versicherungsrecht, Vergaberecht und Informationstechnologie (2007), Kanzlei des Jahres für M&A, Medien, Vertriebssysteme (2006), Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung, Arbeitsrecht (2005), Kanzlei des Jahres für Energiewirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Konfliktlösung (2003) sowie Kanzlei des Jahres für Private Equity, Telekommunikation und Management-Team des Jahres (2002).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren