Pressemitteilungen

07.02.2018 | Baker McKenzie | Mitteilung der Pressestelle
Baker McKenzie berät Winkler+Dünnebier bei Übernahme von BICMA Hygiene Technologie

München, 7. Februar 2018 – Baker McKenzie hat die Winkler+Dünnebier GmbH, ein Geschäftsbereich des US-amerikanischen Unternehmens Barry Wehmiller, bei der Übernahme der BICMA Hygiene Technologie GmbH beraten.

Die Transaktion wurde Ende Januar 2018 vollzogen. Winkler+Dünnebier wird den Standort der BICMA in Mayen fortführen. Baker McKenzie beriet Winkler+Dünnebier umfassend zu allen rechtlichen Aspekten des Erwerbs.

"Mit der Transaktion ergänzt unsere Mandantin ihren Geschäftsbereich Hygiene Solutions, der Maschinen für die Herstellung von Tissue- und Hygieneprodukten produziert. Die Kooperation wird die Expansion von W+D und BICMA im rasant wachsenden Hygienemarkt vorantreiben. Dabei konnten wir Winkler+Dünnebier und Barry Wehmiller bereits bei der dritten Akquisition innerhalb weniger Monate begleiten", kommentierte Corporate/M&A-Partner Gerald Schumann.

Baker McKenzie hatte Barry-Wehmiller bereits beim Erwerb der Winkler+Dünnebier in 2015 beraten.

Winkler+Dünnebier mit Sitz in Neuwied wurde 1913 gegründet und ist ein weltweit anerkannter Marktführer für integrierte Systemlösungen für die Mail-, Tissue- und Hygiene-Industrie. Winkler+Dünnebier ist als eigenständiger Geschäftsbereich von Barry-Wehmiller‘s Converting-Solutions-Plattform neben der Paper Converting Machine Company (PCMC) tätig.

BICMA Hygiene Technologie GmbH mit Sitz in Mayen entwickelt und fertigt Maschinen für die Herstellung von Hygieneprodukten im Personal-Care-Bereich.

Das Corporate/M&A-Team von Baker McKenzie berät regelmäßig im Rahmen von nationalen und internationalen Transaktionen und Umstrukturierungen. Zuletzt beriet Baker McKenzie etwa LKQ Corporation bei der Übernahme der Stahlgruber-Gruppe, Sika beim Erwerb der Faist ChemTec, Materialise NV beim Erwerb der ACTech GmbH, Sulzer AG beim Erwerb der Transcodent, Trimble beim Kauf von Müller-Elektronik, Tokheim Service Group bei einer strategischen Partnerschaft mit Kärcher, SPIE bei der Übernahme der LÜCK Gruppe, Grünenthal Gruppe bei der Übernahme der Adhesys Medical GmbH, Flowserve Corporation beim Verkauf der Gestra-Gruppe, ZF Friedrichshafen bei der Veräußerung der Cherry-Gruppe, GFKL bei dem Erwerb der Tesch-Gruppe und CORESTATE bei der Übernahme der HFS Financial Services und der Hannover Leasing.

Rechtlicher Berater Winkler+Dünnebier: Baker McKenzie

Federführung: Corporate/M&A: Gerald Schumann (Partner, München)

Weitere beteiligte Anwälte:

Corporate/M&A: Hanna Lütkens (Associate, München), Dr. Christoph Dachner (Associate, München) Employment: Dr. Hagen Köckeritz (Partner, Frankfurt), Sarah Greenlee (Associate, Frankfurt), Dr. Anna Verena Böhm (Counsel, Frankfurt) Antitrust: Dr. Nicolas Kredel (Partner, Düsseldorf), Clara Dust (Associate, Düsseldorf)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren