Pressemitteilungen

23.11.2017 | Baker McKenzie | Mitteilung der Pressestelle
Baker McKenzie holt renommierten Steuerrechtler von PwC

Frankfurt, 22. November 2017 – Baker McKenzie verstärkt ihre Steuerpraxis mit einem Lateral von PwC: Dr. Thomas Schänzle steigt mit Wirkung zum 1. April 2018 in Frankfurt als Partner ein. Schänzle war knapp sechs Jahre bei der WP-Gesellschaft in Frankfurt und München als Partner tätig. Zuvor war er Partner bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg und, unter anderem, in leitender Position in der Steuerabteilung der Siemens AG tätig.

Thomas Schänzle ist Diplom-Kaufmann, Steuerberater und hat an der European Business School im internationalen Steuerrecht promoviert.

„Mit Dr. Thomas Schänzle haben wir einen äußerst renommierten Experten im Bereich Konzernsteuerrecht, internationale Steuerplanung und Reorganisationen für unser Team gewonnen. Mit seiner Erfahrung, insbesondere in der Beratung von bedeutenden deutschen Unternehmen, ergänzt er geradezu ideal unsere Fokussierung auf globale Mandate und unsere Strategie, den deutschen Steuermarkt weiter zu durchdringen. Wir heißen ihn in unserem Steuerrechts-Team herzlich willkommen", so Nicole Looks, Leiterin der deutsch/österreichischen Steuerpraxis von Baker McKenzie.

Thomas Schänzle verfügt über umfangreiche und langjährige Erfahrung im nationalen und internationalen Unternehmens- und Konzernsteuerrecht. Er berät in- und ausländische Unternehmensgruppen, insbesondere große deutsche Konzerne und Familienunternehmen, bei nationalen und internationalen Reorganisationen, Transaktionen, Joint-Venture Strukturierungen und internationalen Steuerstrategien. Bei PwC war er auch als Lead Tax Partner verantwortlich für verschiedene strategische Mandate wie Siemens, EnBW, Boehringer Ingelheim und Heraeus.

„Baker McKenzie bietet für meine Praxis eine einzigartige globale Plattform, die im Steuerrecht einen exzellenten Ruf genießt und als eine der größten Praxisgruppen einen Schwerpunkt in der weltweiten Strategie der Kanzlei bildet. Mit dem Ausbau wichtiger Spezialpraxen in den Bereichen Umsatzsteuer und Zölle sowie Verrechnungspreise hat sie sich ein Alleinstellungsmerkmal im internationalen Kanzleiumfeld erarbeitet und stellt damit auch bei internationalen Reorganisations- und Steuerplanungsprojekten eine äußerst attraktive Alternative zu den Big4 für deutsche Mandanten dar. Die Kanzlei verfügt national wie international neben der klassischen anwaltlichen Steuerberatung über große, hochkompetente Teams, die es gewohnt sind, interdisziplinär zu beraten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", kommentiert Dr. Thomas Schänzle seinen Wechsel.

Zuletzt kam Dr. Stephan Georg Behnes im Juli 2015 nach 15 Jahren bei KPMG zu Baker McKenzie.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren