Pressemitteilungen

01.12.2017 | Berwin Leighton Paisner | Mitteilung der Pressestelle
Berwin Leighton Paisner berät Aberdeen beim Verkauf einer Immobilie am Kudamm

Berlin, 29. November 2017

Die internationale Wirtschaftskanzlei Berwin Leighton Paisner („BLP“) hat Aberdeen Asset Management Deutschland in der Funktion des Investment Managers beim Verkauf eines Wohnund Geschäftshauses beraten. Käufer der Immobilie ist DC Values, welche das Objekt für ihren Immobilien-Spezialfonds „DCV Highstreet Nr. 1" erworben haben.

Das Gebäude befindet sich auf Berlins Luxus-Shopping-Boulevard Kurfürstendamm 38/39 an der Ecke Knesebeckstraße und bietet eine Gesamtfläche von 6.074 qm auf bis zu neun Etagen welche sich auf 1.664 qm Einzelhandels-, 3.633 qm Büro- und 777 qm Wohnfläche verteilen. Des Weiteren verfügt die Immobilie über 22 Tiefgaragenstellplätze. Zu den Hauptmietern gehören das Fashion Label Stefanel, die Handelskette Netto und das deutsche Traditionsunternehmen für Stofftierspielzeuge Steiff.

Ein BLP-Team unter der Federführung von Hanns-William Mülsch hat Aberdeen bei dieser Transaktion in immobilien- und steuerrechtlichen Fragen beraten. Zu den weiteren Teammitgliedern gehörten Senior Associate Dominik Ernst (Tax) und Associate Vivian Weyreuther (Real Estate). Hanns-William Mülsch hatte die Eigentümer 2013 bereits beim Erwerb der Immobilie beraten.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren