Pressemitteilungen

23.02.2018 | GvW Graf von Westphalen | Mitteilung der Pressestelle
Building Information Modeling (BIM) – GvW Graf von Westphalen schult Architektenkammern

22.02.2018

Auch im Baugewerbe schreitet die Digitalisierung voran: Building Information Modeling, kurz genannt BIM, optimiert Planung, Ausführung und Betrieb von Bauwerken, indem ihr gesamter Lebenszyklus digital erfasst wird und sämtliche Daten für alle am Baubeteiligten nutzbar gemacht werden.

BIM wird bereits bei diversen Bauvorhaben eingesetzt, dennoch bleibt der Schulungsbedarf für diese revolutionäre Baumethode hoch. Die Architektenkammern in Berlin, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein haben dies erkannt und schulen ihre Architekten und Ingenieure dabei, wie BIM in Bauprojekten sinnvoll genutzt werden kann.

Im Rahmen dieser Schulungen widmet sich Christian D. Esch, Partner bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg, den rechtlichen Fragestellungen und Herausforderungen von BIM. Dabei geht er insbesondere auf die Besonderheiten für die Vertragsgestaltung und Fragen der Haftung ein, thematisiert aber auch die rechtlichen Implikationen für das Urheberrecht und den Datenschutz.

Herr Esch ist im Vorstand des BIM Hub Hamburg für Rechtsfragen zuständig und hat bereits mehrere Vorträge zu den haftungs- und vergütungsrechtlichen Folgen der Anwendung von BIM für Architekten- und Planerverträge gehalten. Für die Technische Universität Hamburg-Harburg doziert der Fachanwalt für Baurecht im Rahmen einer Ringvorlesung zum Thema „BIM und Recht“.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren