Pressemitteilungen

09.10.2017 | CMS Hasche Sigle | Mitteilung der Pressestelle
CMS begleitet Sosta beim Verkauf des Produktionsbetriebs in Könnern

Leipzig – Der niederländische Hersteller von Edelstahlrohren Sosta hat seinen Produktionsbetrieb in Könnern, Sachsen-Anhalt, an die Butting Unternehmensgruppe verkauft. Die Transaktion fand in Form eines Asset-Deals statt. Sie umfasste die zum Produktionsbetrieb gehörigen Grundstücke, Gebäude und technischen Einrichtungen sowie immateriellen Werte wie Marken- oder Namensrechte. Die rund 50 Mitarbeiter am Standort Könnern werden in einer neu gegründeten Gesellschaft innerhalb der Butting Unternehmensgruppe weiterbeschäftigt. Ein CMS-Team unter Federführung von Dr. Jochen Lux und Dr. Jörg Lips hat Sosta bei dem Verkauf umfassend rechtlich beraten. Seine Industrieexpertise hatte das Team um die beiden Leipziger Transaktionsexperten in jüngerer Zeit bereits bei der Übernahme einer Sonderabfallbehandlungsanlage durch Suez unter Beweis gestellt.

Sosta zählt europaweit zu den führenden Herstellern von Edelstahlrohren und ist auf die Produktion von Rohren, unter anderem für den Einsatz in der Öl- und Gasindustrie, der Schifffahrt und der Energieindustrie, spezialisiert. Das Unternehmen war seit 1995 in Könnern bei Leipzig aktiv. Die Butting Unternehmensgruppe mit Sitz in Knesebeck ist ein Stahlverarbeiter mit Spezialisierung auf korrosionsbeständige Rohre und Bauteile. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter mit Standorten in Deutschland, China, Brasilien und Kanada.

CMS Deutschland

Dr. Jochen Lux,
Dr. Jörg Lips, beide Partner
Peter Ollesch
Dr. Christoph Löffler, beide Associate, alle Corporate/M&A
Jesko Nobiling, Partner, Tax
Dr. Heralt Hug, Partner
Dr. Hans-Christian Woger, Senior Associate, beide IP/IT
Gerd Schmidt, Partner, Real Estate
Dr. Ursula Steinkemper, Partner, Environmental
Dr. Anja Schöder, Senior Associate
Hannah Zimmer, Associate, beide Labor & Employment
Dr. Rolf Hempel, Partner
Martin Cholewa, Senior Associate, beide Fusionskontrolle

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren