Pressemitteilungen

27.09.2017 | CMS Hasche Sigle | Mitteilung der Pressestelle
CMS bezieht 2020 neues Büro an der Theodor-Heuss-Straße in Stuttgart

Stuttgart – Die Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle hat den Mietvertrag für ihr neues Stuttgarter Büro unterzeichnet. Voraussichtlich ab Dezember 2020 wird die Wirtschaftskanzlei den geplanten Neubau an der Theodor-Heuss-Straße am Rotebühlplatz beziehen. Der heute bestehende Gebäude-Komplex, der an die Calwer Passage angrenzt, wird abgerissen und CMS wird in einen nach modernsten Maßstäben errichteten Neubau einziehen. Die denkmalgeschützte Calwer Passage selbst bleibt dabei erhalten. Vermieter des neu errichteten Objektes ist eine Gesellschaft der Ferdinand Piëch Holding Gruppe. Der Abbruch des heutigen Gebäude-Komplexes und der Baubeginn für den Neubau-Komplex ist im Laufe des Jahres 2018, nach Vorliegen der Baugenehmigung, geplant.

Auf modernsten Büroflächen mit einer Gesamtgröße von mehr als 10.000 Quadratmetern werden über 300 Beschäftigte, einschließlich circa 120 Rechtsanwälte und Steuerberater von CMS künftig nationale sowie internationale Mandanten betreuen. Der Stuttgarter CMS-Standort besteht bereits seit 1962. CMS gehört heute zu den größten und führenden Anwaltskanzleien in Deutschland und in Europa.

CMS-Managing Partner Dr. Hubertus Kolster zu dem geplanten Umzug: „Wir freuen uns sehr, den Stuttgarter Traditionsstandort mit dem Umzug in zentrale Lage weiter auszubauen und zu stärken. CMS ist deutschlandweit auf innovativem Wachstumskurs und möchte diesen Trend auch an einem strategisch wichtigen Standort wie Stuttgart konsequent fortsetzen.“

Dr. Barbara Wössner, Standort Managing Partnerin von CMS in Stuttgart: “Wir konnten mit dem Objekt an der Theodor-Heuss-Straße ein attraktives Objekt in bester Stuttgarter Innenstadtlage gewinnen. Damit bietet CMS sowohl seinen Mitarbeitern, als auch Mandanten ein exponiertes und attraktives Arbeitsumfeld. Wir freuen uns, dass wir dieses wegweisende Landmark Building gemeinsam mit der renommierten Projektentwicklungsgesellschaft Ferdinand Piëch Holding- GmbH verwirklichen können."

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren