Pressemitteilungen

20.03.2018 | DLA Piper | Mitteilung der Pressestelle
DLA Piper berät Invesco Real Estate bei Verkauf von Hotelportfolio

19. März 2018

DLA Piper hat den globalen Immobilieninvestmentmanager Invesco Real Estate beim Verkauf eines Hotelportfolios bestehend aus vier InterCity Hotels in Deutschland beraten. Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines strukturierten Prozesses als Share Deal. Käufer ist eine im Oman ansässige Investorengruppe unter Führung der Al Zaman Group of Companies. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Objekte befinden sich in den Städten Darmstadt, Mainz, Rostock und am Flughafen Frankfurt. Die Hotels werden auf Basis von 30-jährigen Hybrid-Leasing-Verträgen betrieben.

Invesco Real Estate ist ein weltweit tätiger globaler Immobilieninvestmentmanager mit einem verwalteten Vermögen von rund 55,3 Milliarden Euro. Das 1983 gegründete Unternehmen verwaltet in Europa derzeit 149 Immobilien in 12 Ländern mit rund neun Milliarden Euro verwaltetem Vermögen.

Das Team von DLA Piper unter der Federführung von Counsel Karin Elske (Real Estate, München), die Invesco Real Estate bereits beim Ankauf des Hotelportfolios sowie verschiedener anderer Hoteltransaktionen beraten hatte, bestand weiterhin aus Partner Lars Reubekeul (Real Estate, München), Senior Associate Katharina Minski (Corporate, Hamburg) sowie Associate Philipp Moser (Real Estate, München).

Al Zaman Group of Companies wurde von KUCERA Rechtsanwälte beraten. Federführend waren die KUCERA Partner Stefan Kucera (Real Estate) und Rolf Krauß (Real Estate Taxation) zusammen mit Senior Associate Nadia Chraibi (Real Estate).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren