Pressemitteilungen

10.11.2017 | DLA Piper | Mitteilung der Pressestelle
DLA Piper berät James Hardie Industries beim Kauf von Fermacell

9. November 2017

DLA Piper hat James Hardie Industries plc beim Erwerb der in Deutschland ansässigen XI (DL) Holdings GmbH und deren deutscher und internationaler Tochtergesellschaften (einschließlich der Fermacell GmbH) beraten. Verkäufer ist Xella International S.A. Der Kaufpreis der liegt bei 473 Millionen Euro. Die Akquisition wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 vollzogen. Fermacell ist Europas führender Hersteller von Gipsfaserplatten. Die Übernahme bietet James Hardie die entsprechende Wachstumsplattform für den angestrebten Ausbau des Faserzementgeschäfts im europäischen Markt.

James Hardie ist ein weltweit führender Hersteller von Faserzementverkleidungen. Zu den geographischen Hauptmärkten von James Hardie gehören die USA, Australien, Neuseeland, die Philippinen, Europa und Kanada. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3.200 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1,73 Milliarden US-Dollar.

Das DLA Piper Core-Team bei dieser Transaktion umfasste Partner Dr. Benjamin Parameswaran (globale Federführung, Hamburg), die Counsel Carlos Robles y Zepf (Frankfurt) und Sebastian Decker, die Senior Associates Dr. Liane Bednarz (beide Hamburg) und Niklas Mangels (Frankfurt) sowie die Associates Sophie von Mandelsloh und Diedrich Schröder (beide Hamburg, alle Corporate/M&A). Zum Team gehörten außerdem die Partner Dr. Konrad Rohde (Tax, Frankfurt), Dr. Thilo von Bodungen (Commercial), Lars Reubekeul (Real Estate, beide München) und Jan Pohle (IPT, Köln), die Counsel Dr. Henriette Norda (Employment), Florian Kirstein (Litigation &Regulatory, beide Hamburg), Dr. Thilo Streit (Litigation & Regulatory, Köln) und Dr. Fabian Klein (IPT, Frankfurt), die Senior Associates Johanna Leitzke-Schmid (Real Estate), Olga Blaszczyk (Commercial), Dr. Philipp Krusemarck (IPT, alle München), Moritz Schönpflug (IPT), Dr. Daniel Zapf (Litigation & Regulatory, beide Frankfurt) sowie die Associates Fabian Hafenbrädl (IPT) und Georg Haberkorn (Pensions, beide München).

Weiterhin waren internationale Teams um Teresa Zueco (Partner), Laura Llanos (Associate, beide Corporate, Madrid), Krzysztof Wiater (Partner, Corporate, Warschau), Barbara van Hussen (Partner), Sander Wiggers (Partner), Laura Smit (Associate, alle Corporate), Roderik Bouwman (Partner, Tax, alle Amsterdam), Yunus Maka (Partner, Corporate, Manchester), Omer Maroof (Partner, Real Estate, London), Andrew Weil (Partner, Corporate), Greg Hayes (Partner, Real Estate, beide Chicago) und Nate McKitterick (Partner, Corporate, Palo Alto) in die Beratung eingebunden.

Das Inhouse Legal Team wurde geführt von General Counsel & Chief Compliance Officer Joseph C. Blasko (Chicago).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren