Pressemitteilungen

19.03.2018 | DLA Piper | Mitteilung der Pressestelle
DLA Piper berät Wipro beim Verkauf des Geschäftsbereiches Hosted Data Centre Services an Ensono

15. März 2018

DLA Piper hat Wipro Limited, ein weltweit tätiges IT-Beratungsunternehmen und führender Anbieter von IT-Diensten bei der Veräußerung des Geschäftsbereiches Hosted Data Centre Services an Ensono beraten. Der Verkaufspreis beläuft sich auf rund 405 Millionen US-Dollar.

Die Veräußerung, die acht Datencenter mit rund 900 Angestellten umfasst, ermöglicht es Wipro, neue Potentiale freizusetzen. Die Transaktion wird nach Abschluss der üblichen Closing-Bedingungen und behördlichen Genehmigungen voraussichtlich Ende Juni 2018 abgeschlossen sein.

Wipro Limited ist ein multinational tätiges Unternehmen und führender Anbieter von IT-Diensten, Beratung und Business Process Services. Mit derzeit mehr als 160.000 Mitarbeitern, die Kunden in weltweit über 175 Städten beraten, ist Wipro Limited eines der größten Unternehmen Indiens. Seit mehr als zehn Jahren tätigt Wipro Limited strategische Investitionen auf dem kontinentaleuropäischen Markt, was sich in einer starken Präsenz widerspiegelt.

Das Team von DLA Piper unter gemeinsamer Federführung der Partner Dr. Mathias Schulze Steinen (Frankfurt) und Anu Balasubramanian (London, beide Corporate) umfasste weiterhin die Partner Pascal Kremp (Arbeitsrecht, München) und Fabian Mühlen (Real Estate, Frankfurt), die Counsel Dr. Raimund Behnes (Steuern, Frankfurt) und Dr. Annekatrin Veit (Pension, München) sowie die Senior Associates Dr. Dennis Hog (Real Estate) und Dr. Christian Marzlin (Corporate, beide Frankfurt). In Birmingham unterstützte Senior Associate Simon Wright (Corporate) das Team.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren