Pressemitteilungen

20.10.2017 | Bundesfinanzhof | Mitteilung der Pressestelle
Delegation der Ungarischen Kurie besucht den Bundesfinanzhof

Pressemitteilung Nr. 63/2017 vom 19. Oktober 2017

Am heutigen Donnerstag hat eine Delegation der Ungarischen Kurie, des obersten Gerichts Ungarns mit Sitz in Budapest, den Bundesfinanzhof in München zu einem Gedankenaustausch besucht.

Der Präsident des Bundesfinanzhofs, Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, begrüßte die Delegation der Kurie unter Leitung ihres Präsidenten, Dr. Péter Darák, im Bundesfinanzhof herzlich und verlieh der Hoffnung Ausdruck dass diesem erstmaligen Treffen eine langfristige Zusammenarbeit und ein nachhaltiger Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Steuerrechts und dessen Rechtsanwendung folgen wird. Zu den Themen des heutigen Erfahrungsaustausches gehörten die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes im Bereich der Mehrwertsteuer, Beweisverwertungsverbote im Steuerrecht sowie die Bedeutung des Beihilfenrechts im Bereich der Steuern.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren