Pressemitteilungen

29.09.2017 | Freshfields Bruckhaus Deringer | Mitteilung der Pressestelle
Freshfields berät DEUTZ bei der Übernahme des Elektroantriebs-Spezialisten Torqeedo

Freshfields Bruckhaus Deringer hat die DEUTZ Aktiengesellschaft, einen führenden Hersteller innovativer Antriebssysteme, bei der Übernahme der im Raum München ansässigen Torqeedo GmbH beraten.

Torqeedo, ein vor zwölf Jahren gegründetes und derzeit auf fünf Kontinenten in über 50 Ländern aktives Unternehmen, besitzt signifikante Kompetenz in Komponenten, Software und Systemintegration für Elektroantriebe. Torqeedo ist Weltmarktführer und Systemlösungsspezialist für integrierte elektrische sowie hybride Bootsantriebe.

Alternative Antriebe werden künftig auch in den Kernsegmenten von DEUTZ eine wichtige Rolle spielen. Das Unternehmen ergänzt seine innovativen Antriebssysteme mit der E-DEUTZ-Strategie, die die Entwicklung und Herstellung hybrider und elektrifizierter Antriebssysteme für Off-Highway-Anwendungen im Fokus hat. DEUTZ plant, erste E-DEUTZ-Produkte in rund zwei Jahren im Markt einzuführen.

Die Transaktion ist der jüngste Akt einer seit mehr als zehn Jahren bestehenden Mandatsbeziehung mit DEUTZ.

Das Freshfields-Team umfasste Dr. Michael Haidinger, Prof. Dr. Christoph H. Seibt, Dr. Maximilian Lasson, Friedrich von der Heydt, Fabian Behrens, Dr. Lutz Drallé, Jörg-Peter Kraack, Dr. Dora Rendessy, Cole Randle, Anna Cross (Gesellschaftsrecht), Roman Eschke, Benjamin Köpple (Arbeitsrecht), Alexander Hoffmann (Bank- und Finanzrecht), Dr. Thomas Kreifels, Dr. Moritz Becker, Lisa Ottinger (Konfliktlösung), Moritz Heidbuechel, Andreas Duensing (Immobilienwirtschaftsrecht), Dr. Alexander Schwahn, Dr. Katharina Kubik (Steuerrecht) sowie Dr. Martin Klusmann und Juliane Ziebarth (Kartellrecht).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren