Pressemitteilungen

14.03.2018 | Freshfields Bruckhaus Deringer | Mitteilung der Pressestelle
Freshfields berät Energiekonzern RWE bei grundlegender Neuaufstellung

Freshfields Bruckhaus Deringer berät den Energiekonzern RWE AG bei der Fokussierung seiner Aktivitäten hin zu einem der führenden europäischen Stromerzeuger auf Basis von erneuerbaren Energien. Die Transaktion führt zu einer grundlegenden Neuordnung des deutschen Energiesektors.

Die Energiekonzerne RWE AG und die E.ON SE (beide Essen) haben eine Grundsatzeinigung geschlossen, wonach RWE den gesamten von RWE gehaltenen Anteil an der innogy SE in Höhe von 76,8 Prozent an die E.ON SE verkaufen wird. Im Gegenzug ist beabsichtigt, dass RWE eine Beteiligung von 16,67 Prozent an E.ON SE erwirbt, sowie den weitgehenden Teil des E.ON Erneuerbare Energien Geschäfts und die von der E.ON-Tochter PreussenElektra gehaltenen Minderheitsbeteiligungen an den von RWE betriebenen Kernkraftwerken Emsland und Gundremmingen kauft. Von innogy soll RWE das Erneuerbare Energien Geschäft, das Gasspeichergeschäft und den Anteil am österreichischen Energieversorger Kelag übernehmen.

RWE wird durch die Transaktion zu einem breit aufgestellten Stromerzeuger, der sein konventionelles Erzeugungsgeschäft optimal mit einem großen Portfolio aus erneuerbaren Energien ergänzt und über seine bestehende Handelsplattform vernetzt. RWE wird so zu einem führenden europäischen Stromerzeuger bei den erneuerbaren Energien Für den Vollzug der Transaktion müssen noch weitere Bedingungen erfüllt werden. Insbesondere sind Freigaben der Kartell- und Aufsichtsbehörden erforderlich.

Das juristische In-house-Team von RWE wird geleitet von Dr. Ulrich Rust (General Counsel) und umfasst Dr. Claas Westermann (Head of M&A Legal), Dr. Christian Kuhn (Head of Corporate, Capital Market and Civil Law), Dr. Florian Fischer (Head of Competition Law & Energy Law) und Thurid Wagner-Henk (Senior Legal Counsel, RWE Power). Das Freshfields-Team wird geleitet von Dr. Andreas Fabritius und Dr. Tobias Larisch (beide Gesellschaftsrecht/M&A). Weiter zum Team gehören: Dr. Ulrich Scholz (Wettbewerbsrecht), Dr. Georg Roderburg (Steuerrecht), Rick van Aerssen, Sundeep Kapila, Dr. Nicholas Günther, Julia Sellmann, Mirko Masek, Dr. Mesut Korkmaz, Dr. Jonathan Boeckmann, Dr. Timo Piller, Janaina Kutzner (alle Gesellschaftsrecht), Juliane Ziebarth, Dr. Konrad Riemer (Wettbewerbsrecht), Dr. Mario Hüther (Finanzrecht), Thomas Richter (Steuerrecht), Dr. Juliane Hilf, Christine Laciak, Shawn Cooley, Katja Schramm, Dr. Tristan Kalenborn (öffentliches Recht), Dr. Moritz Becker (Prozessrecht).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren