Pressemitteilungen

07.03.2018 | Freshfields Bruckhaus Deringer | Mitteilung der Pressestelle
Freshfields berät Land Hessen beim Verkauf des Alten Polizeipräsidiums für über 200 Millionen Euro

Freshfields Bruckhaus Deringer hat das Land Hessen beim Verkauf des Alten Polizeipräsidiums Frankfurt für 212,5 Millionen Euro an den Düsseldorfer Projektentwickler GERCHGROUP AG beraten. Die GERCHGROUP rechnet mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 800 Millionen Euro für die Entwicklung des Alten Polizeipräsidiums. Der Baubeginn ist derzeit für das Jahr 2022 geplant und eine Fertigstellung des Gesamtprojektes für das Jahr 2026 vorgesehen.

Beim Areal des Alten Polizeipräsidiums Frankfurt handelt es sich um ein insgesamt über 15.000 Quadratmeter großes Grundstück an der Friedrich-Ebert-Allee/Mainzer Landstraße. Es liegt zentral an der Nahtstelle von Westend, Bankenviertel sowie Europaviertel und stellt eines der letzten großen Entwicklungsareale in der Frankfurter Innenstadt dar. Auf dem Grundstück befinden sich zahlreiche Gebäude, die seit dem Jahr 2002 leergezogen sind. Die Immobilien stehen zum Teil unter Denkmalschutz, teilweise kann der Bestand auch abgerissen werden.

Das Freshfields-Team umfasste Dr. Marcus Emmer (Federführung), Dr. Timo Elsner, Anne Harder (alle Immobilienwirtschaftsrecht) und Tobias André (Öffentliches Wirtschaftsrecht).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren