Pressemitteilungen

16.01.2018 | GSK Stockmann | Mitteilung der Pressestelle
GSK Stockmann berät Corestate Capital Group beim Erwerb von fünf großen Immobilienprojekten

GSK Stockmann hat die Corestate Capital Group beim Erwerb eines Paketes von fünf Großprojekten mit wohnwirtschaftlichem Schwerpunkt im Wege eines Forward Asset Deals beraten. Die fünf Objekte wurden für einen Immobilien-Umbrella-Fonds erworben, der für die Bayerische Versorgungskammer auf der Luxemburger AIF-Plattform von der Universal-Investment aufgelegt worden ist. Verkäufer ist der bundesweit tätige Projektentwickler CG Gruppe AG.

Die Großprojekte sind in den Innenstadtlagen von Leipzig, Dresden, Frankfurt/Offenbach, Düsseldorf und Köln verortet. Unter dem Konzeptnamen „Vertical Village“ sollen hier rund 1.700 Wohnungen unter der Marke VauVau mit über 90.000 qm, etwa 28.000 qm Gewerbefläche für Handel und Arbeit sowie über 1.200 PKW-Stellplätze entstehen. Die als Asset Deal konzipierte Transaktion umfasst ein Gesamtvolumen von ca. 670 Millionen Euro.

GSK Stockmann hat die Corestate Capital Group mit einem fachübergreifend aufgestellten internationalen Team aus den Bereichen Immobilientransaktion, öffentliches sowie privates Baurecht, deutsches sowie luxemburgisches Investmentrecht und luxemburgisches Gesellschaftsrecht umfassend rechtlich beraten.

Berater Corestate Capital Group:

GSK Stockmann Deutschland: Dr. Rainer Werum (Federführung, Real Estate), Sascha Zentis (Investmentrecht), Dr. Stefan Geiger (Öffentliches Recht), Dr. Jochen Rudolph (Privates Baurecht); Associates: Kirill Schitomirski (Real Estate), Kristina Marx (Öffentliches Recht) GSK Stockmann Luxemburg: Dr. Marcus Peter (Investment- und Gesellschaftsrecht), Associate: Marie-Thérèse Wich (Investment- und Gesellschaftsrecht)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren