Pressemitteilungen

29.09.2017 | GSK Stockmann | Mitteilung der Pressestelle
GSK Stockmann berät Hammer AG beim Verkauf der Münchener Schrannenhalle

GSK Stockmann hat die Hammer Unternehmensgruppe beim Verkauf der Münchener Schrannenhalle im Zuge eines strukturierten Bieterverfahrens in Form eines Share Deals beraten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die zentral und traditionsreich am Viktualienmarkt gelegene Schrannenhalle wurde in den Jahren 1851-1853 errichtet, im Jahr 2003 wiederaufgebaut und 2005 erneut eröffnet. 2009 wurde sie von Hammer aus der Insolvenz erworben und nach Umbau und Sanierung 2011 als „Markthalle für München“ mit Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie wiedereröffnet. Nach weiteren umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen sowie einer Re-Positionierung bereichert die Schrannenhalle seit November 2015 wieder das Areal des Viktualienmarktes. Mehrere Bieter hatten sich für den Ankauf interessiert. Im Rahmen der Transaktion erwarb der Käufer die Geschäftsanteile an drei Gesellschaften, wobei die Hammer-Gruppe als Minderheitsgesellschafter zunächst noch beteiligt bleibt und auch weiterhin das Property Management übernehmen wird.

Der weltweit tätige italienische Konsumgüter-Konzern Eataly aus Turin wählte die Schrannenhalle für seinen ersten Standort in Deutschland, um hier italienische Lebensfreude mit Restaurants und einer Markthalle zu verkörpern. Weitere Eataly-Märkte befinden sich unter anderem in New York und Tokio. Auch Hacker-Pschorr und die Bavaria Parkgaragen gehören zu den Mietern der Schrannenhalle.

Dr. Dirk Brückner, der das GSK-Team leitete, sagt zu diesem Deal: „Wir freuen uns sehr, dass wir über Jahre hinweg die Revitalisierung dieses ‘Landmark‘-Gebäudes in München rechtlich für die Hammer Gruppe begleiten durften: Vom Ankauf bis nun zum Verkauf.“

Berater Hammer-Gruppe:

GSK Stockmann: Dr. Dirk Brückner (Federführung / Real Estate), Andreas Dimmling (Corporate/ M&A), Dr. Alma Franke (Finanzierung), Dr. Dirk Koch (Steuerrecht), Dr. Mark Butt (Öffentliches Recht), Dr. Susanne Radlsbeck (Real Estate); Associates: Phyllis Rade, Natalie Sochan (alle Real Estate), Leonie Raymann von Loefen (Corporate / M&A), Eva Linde (Öffentliches Recht)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren