Pressemitteilungen

30.01.2018 | GSK Stockmann | Mitteilung der Pressestelle
GSK Stockmann berät Primus developments und Senectus Capital beim Verkauf des Apartmenthauses „Woodie“ in Hamburg

GSK Stockmann hat Primus developments und Senectus Capital bei der Veräußerung des innovativen und preisgekrönten Hamburger Studentenwohnheims „Woodie“ umfassend beraten. Erwerber ist die CORESTATE Capital Holding S.A. Das Objekt wurde für den Immobilien-Umbrella-Fonds erworben, der für die Bayerische Versorgungskammer auf der Luxemburger AIF-Plattform von Universal-Investment aufgelegt wurde.

Mit seinen 7.700 m2 ist „Woodie“ das weltweit größte in Holzmodulbauweise gefertigte Gebäude; es umfasst 371 vollmöblierte Studenten-Apartments. Aufgrund der innovativen Modulbauweise konnte die Dauer der Bauzeit erheblich verkürzt werden bei gleichzeitiger hoher Fertigungsqualität: Die Grundsteinlegung des im Hamburger Elbinsel-Quartier Wilhelmsburg gelegenen Objektes ist im Dezember 2016 erfolgt, bereits im Oktober 2017 fand der Erstbezug statt. Das vom Berliner Büro Sauerbruch Hutton geplante siebengeschossige Holzhaus ist mehrfach ausgezeichnet.

Berater Primus developments und Senectus Capital

GSK Stockmann: Dr. Philip Huperz (Federführung, Immobilienrecht), Dr. Alma Franke (Finanzierung), Dr. Jan Hennig (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dominik Berka (Steuerrecht), Dr. Martin Hossenfelder (IP/IT)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren