Pressemitteilungen

09.03.2018 | Goodwin | Mitteilung der Pressestelle
Goodwin berät Barings Real Estate bei Erwerb des Karstadt-Hauptlogistikzentrums

Goodwin hat Barings Real Estate Advisers beim Erwerb des deutschen Karstadt-Hauptlogistikzentrum beraten. Verkäufer ist ein Joint Venture zwischen einem US- Investor und dem paneuropäischen Investment- und Asset-Manager M7 Real Estate, das die Immobilie 2016 übernommen hatte. Der Kaufpreis beträgt rund 90 Mio. Euro. Der Ankauf, den Barings im Auftrag eines US-amerikanischen institutionellen Investors durchführte, gehört zu den größten Single-Asset-Deals im Logistikflächenmarkt in Europa seit 2016.

Das zwischen 1988 und 1995 errichtete Karstadt-Hauptlogistikzentrum an der Gießerstraße 5 in Unna verfügt über 172.000 qm Lager- und 12.200 qm Bürofläche. Die Immobilie ist bis 2026 vollständig an die Kaufhauskette Karstadt vermietet und dient als bundesweiter Vertriebsstandort.

Barings Real Estate Advisers ist Teil der Barings LLC, einem der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, und verwaltet bzw. betreut Assets in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum für mehr als 200 Kunden. Für Barings ist es der erste Ankauf einer Logistikimmobilie in Deutschland.

Während ein Team von Goodwin unter Federführung des Frankfurter Partners Marc Bohne Barings rechtlich beriet, fungierte Savills bei der Transaktion als Agent und RLI Investors begleitete Barings. Für den Verkäufer übernahm Simmons & Simmons die Rechtsberatung.

Berater Barings Real Estate Advisers:

Goodwin, Frankfurt a.M.: Marc Bohne (Federführung, Real Estate), Heiko Penndorf (Tax); Associates: Vivien Jöst, Christopher Jeschor (beide Real Estate), Felix Krüger (Tax)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren