Pressemitteilungen

18.12.2017 | Goodwin | Mitteilung der Pressestelle
Goodwin berät international agierendes Family Office beim Verkauf von 49 Immobilien an GPEP und Universal-Investment

Goodwin hat ein international agierendes Family Office beim Verkauf von 49 Immobilien an GPEP und Universal-Investment im Wege eines kombinierten Asset- und Share-Deals beraten. GPEP wird als Portfolio Manager tätig, Universal-Investment erwirbt das Portfolio für einen institutionellen Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die 49 Immobilien, die sich geografisch vor allem auf die Bundesländer Bayern, Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verteilen, haben eine Gesamtmietfläche von rund 175.000 Quadratmetern. Die 200 Mieteinheiten werden überwiegend durch deutsche Lebensmittel-Einzelhändler und ergänzende Non-Food-Anbieter sowie vereinzelt durch Baumärkte und Fachmärkte für Heimtextilien genutzt.

Der Transaktion ging ein strukturierter Verkaufsprozess voraus.

Ein Team von Goodwin in Frankfurt am Main unter Federführung von Real Estate Partner Peter Junghänel beriet die Verkäuferseite in allen Rechtsfragen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Berater international agierendes Family Office:

Goodwin, Frankfurt a.M.: Peter Junghänel (Federführung), Catharina Englert, Matthias Rüdt v. Collenberg, Nicole Schlink, Helena Velimirovic, Dimitar Morfov, Michelle Nierhaus (alle Real Estate) und Anja Maier (Private Equity).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren