Pressemitteilungen

06.11.2017 | Noerr | Mitteilung der Pressestelle
HelloFresh – Noerr begleitet Kochboxanbieter auch beim IPO in Frankfurt

Frankfurt/Berlin, 3. November 2017.

Noerr hat als Corporate Counsel mit einem Team um Christian Pleister die HelloFresh SE im Zusammenhang mit dem gestrigen erfolgreichen Börsengang aktienrechtlich beraten. Die Kanzlei beriet HelloFresh bereits in den vergangenen Jahren bei allen Finanzierungsrunden und den wesentlichen Umwandlungsmaßnahmen sowie den Hauptversammlungen der AG und späteren SE. Seit gestern werden HelloFresh-Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Die Aktien des führenden globalen Anbieters von Kochboxen wurden im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg sowie mittels Privatplatzierungen in bestimmten weiteren Jurisdiktionen angeboten. Bei einem finalen Angebotspreis von EUR 10,25 pro Aktie liegt die Marktkapitalisierung bei EUR 1,6 Mrd. (ohne Ausübung der Greenshoe-Option) bzw. bei EUR 1,7 Mrd. (bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option). Nach Börsenstart wurde der erste Kurs mit EUR 10,60 festgestellt. Das Angebot war über die gesamte Preisspanne gezeichnet und zum Ausgabepreis mehrfach überzeichnet. Alle angebotenen Aktien wurden im Zuge des Börsengangs platziert.

Die gesamten Bruttoerlöse aus dem Börsengang betragen ungefähr EUR 277 Millionen ohne Greenshoe-Option und ungefähr EUR 318 Millionen bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option. Die Nettoerlöse fließen ausschließlich der HelloFresh SE zu. Damit soll das weitere Wachstum des Unternehmens finanziert und die führende Marktpositionen weltweit weiter ausgebaut werden. Zu den jüngst von Noerr begleiteten Kapitalmarkttransaktion zählen u.a. die Beratung von Rocket Internet beim Verkauf eines 660-Millionen-Euro-Aktienpakets von Delivery Hero an Naspers sowie beim IPO von Delivery Hero und beim IPO von trivago in New York (der größte NASDAQ-IPO eines deutschen Unternehmens in den letzten Jahren). Auch die Rocket Internet SE und die Zalando SE hat Noerr im Vorfeld ihrer jeweiligen Börsengange beraten.

Berater HelloFresh SE: Noerr LLP

Prof. Dr. Christian Pleister (Federführung, Private Equity, Frankfurt/Berlin), Dr. Ralph Schilha (Kapitalmarktrecht, München), Michael Sturm (Corporate/M&A), Jasmin Wagner (Kapitalmarktrecht, München), Janine Telke, Manuel Weiß (beide Private Equity, Berlin)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren