Pressemitteilungen

05.01.2018 | Hengeler Mueller | Mitteilung der Pressestelle
Hengeler Mueller berät Bosch beim Erwerb einer Beteiligung an HERE

Bosch hat eine indirekte 5%-Beteiligung an HERE Technologies („HERE“) von Audi, BMW und Daimler erworben. Der Kartendienst HERE liefert unter anderem Daten für das automatisierte Fahren.

Hengeler Mueller hat Bosch bei der Transaktion in einem integrierten Team mit der Best Friends Kanzlei De Brauw Blackstone Westbroek beraten. Tätig waren bei Hengeler Mueller die Partner Thomas Meurer und Dr. Martin Ulbrich (beide Federführung), Dr. Bernd Wirbel (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht), Dr. Vera Jungkind (Öffentliches Wirtschaftsrecht) (alle Düsseldorf), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Matthias Scheifele (Steuern, München), die Counsel Patrick H. Wilkening und Dr. Andrea Schlaffge (beide IP/IT, Düsseldorf) sowie die Associates Dr. Florian Hassner, Dr. Benedikt Statz, Jesco Lindner, Tobias Schneiders (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Tobias Bieber (Kartellrecht), Dr. Deniz Tschammler (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Maximilian Tim Wosgien (IP/IT) und Vicki Treibmann (Arbeitsrecht) (alle Düsseldorf). Dorsey & Whitney hat zu US-Aspekten der Transaktion beraten.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren