Pressemitteilungen

27.09.2017 | Hengeler Mueller | Mitteilung der Pressestelle
Hengeler Mueller berät GEA bei Übernahme von Pavan

GEA Group („GEA“), ein international tätiger Technologiekonzern mit Sitz in Düsseldorf, hat die italienische Pavan Gruppe („Pavan“), einen führenden Anbieter von Extrusions- und Mahltechnologien für die Verarbeitung aller Sorten von trockenen und frischen Teigwaren, pelletierten Snackprodukten und Frühstücks-Cerealien, erworben. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden und wird im Laufe des Jahres 2017 erwartet.

Die Pavan Gruppe mit Hauptsitz in Galliera Veneta in der Nähe von Padua beschäftigt rund 700 Mitarbeiter an mehreren Produktionsstätten in Italien und China. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Pavan einen Umsatz von rund 155 Mio. EUR und ein EBITDA von fast 29 Mio. EUR. Die Gruppe exportiert in 130 Länder und generiert rund 40 Prozent ihres Umsatzes in Europa, gefolgt von Amerika mit 27 Prozent, Asien mit 17 Prozent sowie Afrika und dem Nahen Osten mit 14 Prozent. Bislang hielt Food Technologies, ein Unternehmen der in Luxemburg ansässigen Alpha Gruppe, die Mehrheit an Pavan.

GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie ein breites Spektrum weiterer Branchen. Das Unternehmen konzentriert sich auf Prozesstechnik und Komponenten für anspruchsvolle Produktionsverfahren in unterschiedlichen Endmärkten. Im Jahr 2016 erwirtschaftete GEA einen Konzernumsatz von rund 4,5 Mrd. EUR. Davon entfielen etwa 70 Prozent auf die langfristig wachsende Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Zum 31. März 2017 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 17.000 Mitarbeiter.

Hengeler Mueller hat GEA bei der Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Dr. Matthias Hentzen (Federführung, Düsseldorf), Dr. Andreas Hoger (Frankfurt) sowie der Associate Dr. David Huthmacher (Düsseldorf) (alle Gesellschaftsrecht/M&A). Inhouse wurde die Transaktion bei GEA rechtlich von Dr. Martin Rothfuchs und Dr. Holger Düchting begleitet.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren