Pressemitteilungen

10.11.2017 | Hengeler Mueller | Mitteilung der Pressestelle
Hengeler Mueller berät HAK beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Foodeko

HAK B.V. („HAK“), eine Portfoliogesellschaft von NPM Capital, hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Foodeko GmbH („Foodeko“) erworben. HAK stellt konservierte Lebensmittel her und vertreibt seine Produkte bereits seit einigen Jahren über die Foodeko an die großen Einzelhandelsketten in Deutschland. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb der Kontrolle zwischenzeitlich freigegeben.

Hengeler Mueller hat HAK bei der Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Thomas Meurer und Dr. Martin Ulbrich (beide Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf), Hendrik Bockenheimer (Arbeitsrecht), Dr. Daniela Böning (Finanzierung) (beide Frankfurt), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht, Düsseldorf) sowie die Associates Dr. Benedikt Statz (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Anja Balitzki, Ye Huo (beide Kartellrecht) (alle Düsseldorf), Rudolf Mehl (Finanzierung, Frankfurt) und Dr. Florian Hassner (Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf).

Hengeler Mueller war im vergangenen Jahr für NPM Capital beim Verkauf der Portfoliogesellschaft Continental Bakeries an Goldman Sachs tätig. Zuvor hatte Hengeler Mueller zwei Transaktionen für Continental Bakeries betreut, nämlich den Erwerb der Grabower-Gruppe im Jahr 2010 und den Erwerb der Stieffenhofer-Gruppe im Jahr 2007.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren