Pressemitteilungen

12.12.2017 | Hogan Lovells | Mitteilung der Pressestelle
Tanja Eisenblätter übernimmt Leitung Prozessführung in Europa

11. Dezember 2017 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells hat ihre Hamburger Partnerin Dr. Tanja Eisenblätter zur neuen Europa-Chefin der Praxisgruppe Prozessführung (Litigation) ernannt. In der neuen Rolle ist sie verantwortlich für 20 Partner und 120 Rechtsanwälte in den vier deutschen Büros (Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München) sowie in Amsterdam, Paris, Madrid, Mailand, Warschau und Moskau.

Die 46-jährige hat sich in den vergangenen Jahren als Anwältin für Krisenkommunikation, Litigation PR und Heilmittelwerberecht in den internationalen Rechtsverzeichnissen etabliert (Best Lawyers/Handelsblatt 2015 - Lawyer of the year/Advertising). International tätige Pharmaunternehmen und Hersteller von Medizinprodukten setzen in grenzüberschreitenden Auseinandersetzungen, Compliance-Fragen und bei internen Ermittlungen auf ihre Beratungskompetenz. Ihre Expertise im Presserecht hat sie für das mediale Krisenmanagement etlicher Unternehmen am deutschen Markt unabdingbar gemacht. Sie ist eine leidenschaftliche Prozessanwältin, die nichts lieber tut, als sich für ihre Mandanten zu streiten. Ihr Motto lautet: "Jede Woche eine neue einstweilige Verfügung!"

Eisenblätter hat Rechtswissenschaft in Hamburg und Washington D.C. studiert und startete ihre Karriere 2001 im Hamburger Büro von Hogan Lovells. Ihr ursprüngliches Interesse an den Medien wurde abgelöst durch das Bedürfnis, medizinische Zusammenhänge für Juristen verständlich zu erklären. Wenn die Arbeit nicht an erster Stelle steht, zieht es die leidenschaftliche Sporttaucherin in abgelegene Regionen, zuletzt war sie zum Haitauchen auf den Fidschi-Inseln.

Europa-Chef Burkhart Goebel sagte: "Tanja Eisenblätter hat sich am Markt einen Namen als großartige, sehr streitbare, scharfsinnige und erfolgreiche Anwältin für Wettbewerbsstreitigkeiten gemacht. Wir freuen uns sehr, dass sie Führungsverantwortung für Europa übernommen hat und sind zuversichtlich, dass die Praxisgruppe ihre führende Stellung unter ihrer Leitung weiter ausbauen wird."

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren