Pressemitteilungen

13.11.2017 | Hogan Lovells | Mitteilung der Pressestelle
Hogan Lovells berät FlixBus bei Gründung von US-Gesellschaft

10. November 2017 – Unter Leitung ihres Münchener Partners Peter Huber hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells FlixBus bei der Gründung einer US-Gesellschaft in Los Angeles beraten. Europas führender Fernbusanbieter bereitet damit den Markteintritt in die USA vor. Nach 26 europäischen Ländern will FlixBus mit seinem einzigartigen Geschäftsmodell bald ein Angebot in Übersee starten.

Hogan Lovells hat das Unternehmen bei der Vertragsgestaltung und Gesellschaftsgründung beraten.

"Wir freuen uns, dass wir unseren langjährigen Mandanten auch bei der Expansion in die USA mit Rat und Tat zur Seite stehen konnten", sagte Peter Huber.

Hogan Lovells für Flixbus

Peter Huber (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, München);
Glenn Smith (Counsel), Jacqueline Regis (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Los Angeles);
Kathrym L. Lannon (Senior Associate, Commercial/Regulatory, Washington D.C.).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren