Pressemitteilungen

08.11.2017 | Hogan Lovells | Mitteilung der Pressestelle
Hogan Lovells berät Warburg-HIH beim Erwerb des "K54" in Berlin-Mitte

8. November 2017 – Unter Leitung des Hamburger Partners Dirk Debald hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Warburg-HIH Invest Real Estate beim Erwerb der Büroimmobilie "K54" in Berlin-Mitte beraten.

Das Gebäude, welches sich im begehrten Stadtentwicklungsprojekt Mediaspree befindet, umfasst eine Gesamtmietfläche von ca. 9.750 Quadratmetern und ist seit 2011 Hauptstadtzentrale der Hochtief AG.

Warburg-HIH übernimmt das "K54" für den offenen Spezial-AIF "TOP 7 Deutsche Metropolen Invest", der zusammen mit der Nord/LB für institutionelle Investoren aufgelegt wurde.

Hogan Lovells für Warburg-HIH

Dr. Dirk Debald (Partner), Claudia Wolf (Senior Associate), Martin Richter (Senior Associate), Jana Schneider (Projects Associate, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg). Sarah Gremm (Associate, Investmentrecht, Frankfurt).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren