Pressemitteilungen

06.03.2018 | Hogan Lovells | Mitteilung der Pressestelle
Hogan Lovells berät die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG bei einer Kapitalerhöhung der MPC Capital AG

6. März 2018 – Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt und Counsels Susanne Lenz hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als „Sole Global Coordinator“ und „Sole Bookrunner“ bei der ca. EUR 17.3 Mio. 10%-Kapitalerhöhung der MPC Capital AG beraten.

Die 3.042.790 neuen Aktien der MPC Capital AG wurden im Rahmen einer Privatplatzierung im Wege eines „Accelerated Bookbuildings“ qualifizierten Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten gemäß Regulation S unter dem Securities Act von 1933, in der derzeit gültigen Fassung, und in den Vereinigten Staaten "qualified institutional buyers" ("QIBs") im Sinne von Rule 144A unter dem Securities Act angeboten. Die neuen Aktien wurden in die laufende Notierung der bestehenden Aktien der Gesellschaft im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale) einbezogen.

Die MPC Capital AG ist ein international ausgerichteter Asset- und Investmentmanager in den drei Kernsegmenten ReaI Estate, Infrastruktur und Shipping und spezialisiert auf die Entwicklung und das Management von Nischen-Investments für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger.

Hogan Lovells-Team für die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG:

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner, Federführung), Dr. Susanne Lenz (Counsel, Federführung), Simon Hahn (Projects Associate), Laura-Shari Tiffert (Wirtschaftsjuristin) (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt); Jonathan Baird (Partner, Investmentfonds/US-Recht, London).

In-house Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG: Marc Gei, Christian Wöckener-Erten

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren