Pressemitteilungen

03.04.2018 | Hyazinth | Mitteilung der Pressestelle
Hyazinth LLP berät den deutsch-britischen Co-Creation Spezialisten Factor 10 in der Seed-Finanzierungsrunde von Solytic

Solytic ist ein Berliner Startup-Unternehmen, das innovative Analyse- und Monitoringsoftware für Solaranlagen entwickelt. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall investiert im Rahmen einer Seed-Runde einen Millionenbetrag in Solytic.

Hinter der Transaktion steht das von FACTOR10 entwickelte Konzept der Co-Creation. FACTOR10 entwickelt Startup-Unternehmen im Auftrag eines strategischen Investors, der so Zugriff auf die im gegenwärtigen Marktumfeld schwer zu rekrutierende Brainpower inovativer Köpfe erhält. Diese Form des „Company Building“ gewährt Innovatoren die nötige unternehmerische Freiheit (einschließlich logistischer Unabhängigkeit von den Konzernstrukturen) und dem Investor einen Zugriff auf die Innovation durch prä-definierte Exit-Fälle. Das Co-Creation Konzept von FACTOR10 wurde auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos als wegweisend für den Umgang mit der digitalen Revolution in Europa ausgezeichnet. „Co-Creation stellt die ideale Symbiose zwischen Unternehmergeist und strategischer Planbarkeit dar“, sagt Felix Staeritz, Geschäftsführer und Mitgründer von FACTOR10.

Für Vattenfall und die Gründer von Solytic ist eine lange Phase der Verhandlungen, in der viele rechtliche Konzepte der Umsetzung einer Zusammenarbeit zwischen Tanker und Speedboat erst neu entwickelt werden mussten, zu Ende gegangen. „Ich denke, es ist ein ausgewogenes Regelungswerk, das eine belastbare Grundlage für eine fruchtbare Partnerschaft darstellt. Auf dieser Basis lassen sich weitere Projekte effizient realisieren,“ resümiert Dr. Timm Theilmann, der das Vertragswerk mit der Rechtsabteilung und dem M&A Team von Vattenfall ausgearbeitet hat. „In solchen Fällen ist die Regelung der Urheberschaft und er der Einbringung der IP von besonderer Bedeutung, da hier insbesondere in Konzernen andere Vorstellungen vorhanden sind, als in der VC Szene“, berichtet Dr. Michael Kummermehr, der bei HYAZINTH den Bereich IP/IT verantwortet.

HYAZINTH hat sich als den mit der digitalen Revolution einhergehenden Wandel auf die Fahne geschrieben. Neuartige Konzepte wie Smart Contracts und eben Co-Creation sind es, die die vier Kanzleigründer und ihre Partner mit Leben füllen wollen. Mehr unter www.hyazinth.de.

Berater FACTOR10:

HYAZINTH LLP (Berlin): Dr. Timm Theilmann (Corporate/Venture Capital), Dr. Michael Kummermehr (IP). Associates: Till Wedemann, LL.M. (UCT) (Corporate/Venture Capital), Christof Peter (IP).

Berater Vattenfall:

Inhouse (Hamburg): Dr. Albrecht Bläsi-Bentin (Senior M&A-Project Manager); Annegret Schmidt (Rechtsabteilung).

Berlin, 28. März 2018

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren