Pressemitteilungen

29.12.2017 | Taylor Wessing | Mitteilung der Pressestelle
Kanzleimonitor: Taylor Wessing belegt Spitzenplätze in der IT- und Telekommunikationsbranche und beim Patentrecht

28.12.2017

Hamburg/München – Unternehmensjuristen der IT- und Telekommunikationsbranche empfehlen am häufigsten Taylor Wessing als Wirtschaftskanzlei weiter. Das ergab die neue Ausgabe des Kanzleimonitors 2017/2018, der seit 2013 vom Bundesverband der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ) herausgegeben wird.

Den Spitzenplatz im Kanzlei-Ranking für die IT- und Telekommunikationsbranche erreicht Taylor Wessing mit 30 Empfehlungen und klettert damit im Vergleich zum Vorjahres-Ranking von Platz drei auf Platz eins. „Insbesondere in sehr schnelllebigen Branchen ist bei der Rechtsberatung hochaktuelles, breites und tiefgreifendes technologisches Fachwissen unabdingbar. Wir freuen uns, dass unsere Expertise speziell bei IT- und Telekommunikationsunternehmen sichtbar geworden ist“, sagt Taylor Wessing-Partner Axel Freiherr von dem Bussche am Donnerstag, der am Hamburger Standort den Bereich Technologie, Medien und Telekommunikation verantwortlich koordiniert.

Ebenfalls aufs oberste Treppchen hat es Taylor Wessing in diesem Jahr beim Patentrecht geschafft. „Die Internationalisierung von Unternehmen stellt die verantwortlichen Juristen gerade auch im Patentrecht vor immer neue Herausforderungen“, sagt Christian Lederer, Experte für Patent- und Pharmarecht und Taylor Wessing- Partner in München. „Mit seiner internationalen Ausrichtung und seinem starken europäischen Team kann Taylor Wessing für die zunehmend komplexen Verhandlungen und Streitigkeiten im Bereich des Patentrechts die passenden Lösungen anbieten.“

Im Gesamt-Ranking belegt Taylor Wessing mit 120 Empfehlungen Platz 13. In den Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Immobilienwirtschaft, Metall- und stahlverarbeitende Industrie sowie Versorger erreicht die Kanzlei Platzierungen unter den Top 10 der deutschen Kanzleien. Zudem rückt Taylor Wessing beim Datenschutzrecht um zwei Plätze auf Rang fünf vor, beim Gewerblichen Rechtsschutz sogar um drei Plätze auf Rang vier.

An der Studie „kanzleimonitor.de“ 2017/2018 haben sich 930 Syndikusrechtsanwälte und Unternehmensjuristen beteiligt. Insgesamt wurden im Inland 7.714 Empfehlungen in 32 Rechtsgebieten abgegeben. Im Ausland wurden darüber hinaus rund 2.100 Empfehlungen in 79 Ländern erteilt. Der Befragungszeitraum erstreckte sich von Ende Januar bis Mitte Mai 2017.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren