Pressemitteilungen

27.03.2018 | Noerr | Mitteilung der Pressestelle
Konsequent Richtung Fremdkapitalmarkt – Scout24 emittiert mit Noerr Schuldscheindarlehen über 215 Millionen Euro

Frankfurt, 26. März 2018.

Die Kanzlei Noerr hat die Scout24 AG bei ihrem Debüt am Schuldscheinmarkt beraten. Arrangiert wurde die Transaktion von der ING Bank sowie der Landesbank Baden-Württemberg.

Die Schuldscheine mit Laufzeiten zwischen drei und sechs Jahren wurden ausschließlich bei professionellen Investoren platziert. Die Erlöse dienten insbesondere zur teilweisen Refinanzierung bestehender Kreditverbindlichkeiten. Mit der Emission nutzte Scout24 das positive Ergebnis des Geschäftsjahres 2017 sowie die Dynamik des Schuldscheinmarktes und reduzierte erneut und langfristig die Finanzierungskosten. Damit folgt Scout24 einem Trend zur Erweiterung des Finanzierungsmixes und bewegt sich einen großen Schritt auf den Fremdkapitalmarkt zu.

Scout24 ist der führende Betreiber digitaler Marktplätze in Deutschland und Europa und betreibt unter anderem die Internetportale ImmobilienScout24 und AutoScout24. Für das im SDAX notierte Unternehmen war ein Noerr-Team um Andreas Naujoks und Dr. Torsten Wehrhahn tätig. Beide haben Scout24 bereits im vergangenen Jahr bei der Aufnahme des Konsortialkredits beraten.

Berater Scout24 AG:

Inhouse Recht (Berlin): Peter Busse (Leiter Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht), Johannes Schneider Noerr (Frankfurt): Andreas Naujoks, Dr. Torsten Wehrhahn (beide Federführung), Doreen Pape (alle Bank- und Finanzrecht)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren