Pressemitteilungen

30.11.2017 | Latham & Watkins | Mitteilung der Pressestelle
Latham & Watkins begleitet Hellman & Friedman sowie Manager erneut bei Aktienplatzierung von Scout24

29. November 2017 - Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat den U.S.-Finanzinvestor Hellman & Friedman (über die Luxemburger Beteiligungsgesellschaft Willis Lux Holdings 2 S.à r.l. in liquidation) sowie Manager der Scout24 AG (über die Beteiligungsgesellschaft MEP Ord GmbH & Co. KG) erneut beim Verkauf eines Aktienpaketes der Online-Handelsplattform Scout24 AG beraten. Insgesamt wurden 10,0 Millionen Aktien zu einem Preis von EUR 34,45 pro Aktie in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren bei institutionellen Anlegern platziert. Dies entspricht einem Anteil von insgesamt rund 9,3 Prozent am Grundkapital von Scout24.

Der Bruttoerlös aus der Umplatzierung belief sich insgesamt auf ca. EUR 344 Millionen. Der Block Trade wurde von Credit Suisse und Morgan Stanley als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners begleitet. Financial Advisor von Hellman & Friedman war Rothschild. Scout24 betreibt führende digitale Anzeigenplattformen in Deutschland und in anderen ausgewählten europäischen Ländern. Zu der Dachmarke gehören unter anderem auch die digitalen Marktplätze ImmobilienScout24 und AutoScout24.

Dies ist bereits der dritte Block Trade bei Scout24 in diesem Jahr, nachdem Latham & Watkins in 2016 Hellman & Friedman bei drei Block Trades von Scout24 auf kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlicher Seite beraten hat.

Das Latham & Watkins Team besteht aus:

Dr. Roland Maaß (Federführung, Partner, Frankfurt), David Boles (Partner, London), Juliane Hack (Associate, Frankfurt), Rachel McCaslin (Associate, London) (alle Kapitalmarktrecht).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren