Pressemitteilungen

03.04.2018 | Latham & Watkins | Mitteilung der Pressestelle
Latham & Watkins berät ADO Properties bei revolvierender Kreditlinie über EUR 175 Mio.

29. März 2018 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat ADO Properties S.A. beim Abschluss einer Finanzierung mit einem Bankenkonsortium beraten. Die Finanzierung hat ein Volumen von EUR 175 Mio. mit einer Erhöhungsoption auf insgesamt EUR 200 Mio. Teile der Finanzierung können als sogenannter „Swingline-Kredit“ in Anspruch genommen werden, was die Flexibilität von ADO Properties kurzfristig erhöht.

ADO Properties ist ein im SDAX der Deutschen Börse notiertes Immobilienunternehmen. Das Portfolio von ADO Properties konzentriert sich auf zentrale Lagen innerhalb Berlins sowie attraktive Bezirke am Stadtrand.

Latham & Watkins hat mit folgendem Team beraten:

Sibylle Münch (Counsel), Rafal Szala (Associate, beide Bank- und Finanzrecht, Frankfurt).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren