Pressemitteilungen

02.02.2018 | Latham & Watkins | Mitteilung der Pressestelle
Latham & Watkins berät Commerzbank bei Schaltbau-Bezugsrechtskapitalerhöhung

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat die Commerzbank AG als Sole Global Coordinator bei der Bezugsrechtskapitalerhöhung der im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Schaltbau Holding AG beraten. Im Zuge der Transaktion werden 2.242.420 neue Aktien zum Bezugspreis von EUR 22,00 im Bezugsverhältnis von 3:1 angeboten. Der maximal mögliche Bruttoemissionserlös beträgt rund EUR 49,3 Millionen. Über verbindliche Kaufangebote von wesentlichen Aktionären und weiteren Investoren sowie Festbezugserklärungen wurde bereits ein Nettoemissionserlös von mindestens EUR 28,9 Millionen gesichert. Die Erlöse aus der Kapitalerhöhung sollen der Rückführung von Kreditverbindlichkeiten und der weiteren Verbesserung der Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung der Schaltbau-Gruppe dienen. Die Bezugsfrist, während der die bestehenden Aktionäre der Gesellschaft oder andere Bezugsrechtsinhaber ihre Bezugsrechte ausüben können, beginnt am 1. Februar 2018 und wird am 14. Februar 2018 enden.

Commerzbank wird die neuen Aktien zeichnen und sie den bestehenden Aktionären und anderen Bezugsrechtsinhabern anbieten. Neue Aktien, die nicht von Bezugsrechtinhabern gezeichnet oder im Rahmen der verbindlichen Kaufangebote erworben werden, werden während der Bezugsfrist parallel im Rahmen einer Privatplatzierung Investoren zum Kauf angeboten.

Die Schaltbau Gruppe gehört zu den weltweit führenden Zulieferern für Rolling Stock, Bahninfrastruktur und die Investitionsgüterindustrie. Mit mehr als 30 Tochtergesellschaften und über 3.000 Mitarbeitern weltweit ist die Schaltbau Gruppe ein renommierter Partner der großen Bahnsystemhäuser und Betreibergesellschaften. Darüber hinaus kommen die sicherheitstechnischen Schaltbau-Produkte beispielsweise in Bussen und Elektrofahrzeugen, in Containerkränen oder Windkraftanlagen zum Einsatz.

Latham & Watkins hat die Commerzbank mit folgendem Team beraten: Dr. Roland Maaß (Partner, Federführung, Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Oliver Seiler (Partner, Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Jörn Kowalewski (Partner, Restrukturierung, Hamburg), Stefan Süß (Partner, Tax, Munich); Dr. Camilla Kehler-Weiß, Juliane Hack (beide Associates, Corporate/M&A, Frankfurt), Manuel Holzmann (Associate, Restrukturierung, Hamburg).

Derek S. Gilmour

Public Relations Senior Manager – Europe and Middle East

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren