Pressemitteilungen

07.11.2017 | Latham & Watkins | Mitteilung der Pressestelle
Latham & Watkins berät Xeraya Capital beim Verkauf von invendo medical

07. November 2017 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat den Private-Equity-Investor Xeraya Capital als Gesellschafterin eines Eigentümers bei dem Verkauf der invendo medical GmbH im Wege eines Anteilskaufs an die börsennotierte dänische Gesellschaft Ambu A/S beraten. Mit dem Erwerb von invendo medical baut Ambu ihr Produktportfolio der pulmonalen Endoskopie durch den Bereich der gastrointestinalen Endoskopie aus. Der Kaufpreis beträgt bis zu EUR 225 Millionen.

invendo medical ist ein führender Entwickler und Hersteller neuartiger medizinischer Einmal-Endoskopie-Produkte im Bereich der Gastroenterologie zur Vermeidung von Risiken im Zusammenhang mit der Verwendung wiederaufbereiteter herkömmlicher Endoskope. Das Medizinprodukte-Unternehmen mit Hauptsitz in Kissing wurde 2002 gegründet und beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Latham & Watkins hat mit dem folgenden Team beraten:

Dr. Rainer Traugott (Partner, Corporate/M&A und Private Equity, Federführung), Stefan Süss (Partner, Steuerrecht), Dr. Stephan Hufnagel (Associate, Corporate/M&A und Private Equity), Dr. Felicitas Mayer-Theobald, Jennifer Geng (beide Associate, Steuerrecht, alle München).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren