Pressemitteilungen

13.09.2017 | McDermott | Mitteilung der Pressestelle
McDermott berät die ICP Gruppe beim Verkauf der ICP Companies an ein Private Equity Konsortium

Frankfurt, 12. September 2017. – Die internationale Wirtschaftskanzlei McDermott Will & Emery hat die ICP Gruppe bei dem Verkauf der ICP Companies an ein Private Equity Konsortium beraten.

Die ICP Companies sind einer der führenden europäischen Full-Service-Dienstleister des Handels für elektronische Transaktionen im Zahlungsverkehr, Prepaid-Produkte und Loyalty-Management. Die grenzüberschreitende Transaktion umfasste die Töchter und Geschäftsaktivitäten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen, Holland, Luxemburg und Belgien. Über das Transaktionsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Cross-Border-Team von McDermott stand unter der Federführung von Dr. Michael Cziesla und Norman Wasse aus Frankfurt, die seit ihrem Eintritt in der Kanzlei zu Beginn des Jahres bereits eine Reihe von Transaktionen mit Beteiligung von Private Equity Häusern beraten haben.

Berater ICP Gruppe:

McDermott Will & Emery (Frankfurt): Dr. Michael Cziesla, Norman Wasse (beide Federführung, Corporate/PE), Grégoire Andrieux (Corporate, Paris), Dr. Paul de Beauregard (Arbeitsrecht, München), Markus Hill (Steuerrecht), Dr. Oliver Hahnelt (Corporate), Dr. Wolfgang v. Frentz (Gew. Rechtsschutz, München), Nina Siewert (Steuerrecht), Tobias Riemenschneider, Anna Steudner (beide Corporate).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren