Pressemitteilungen

09.03.2018 | GvW Graf von Westphalen | Mitteilung der Pressestelle
Nationales Gesundheitsportal – GvW Graf von Westphalen begleitet IQWiG bei Erstellung des Konzepts

08.03.2018

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat das Konzeptpapier für ein nationales Gesundheitsportal im Internet veröffentlicht. Als zentrales Internetangebot zum Thema Gesundheit und Prävention soll das neue Portal einen Beitrag dazu leisten, als verlässliches Medium die Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung zu steigern.

Neben Gesundheitsinformationen und präventiven Beratungsangeboten sieht das Konzept für das nationale Gesundheitsportal vor allem Navigationshilfen zu Einrichtungen der Gesundheitsversorgung vor. Geplant ist, dass die Inhalte durch zuverlässige Content-Partner beigesteuert werden. Sukzessive soll das Portal von einer Suchmaschine mit Verweisen auf externe Angebote als Portal mit eigenen, inhaltlichen Modulen ausgebaut werden.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hatte das IQWiG mit der Erstellung eines umfassenden Konzepts für das nationale Gesundheitsportal beauftragt. GvW hat das Institut dabei unter der Federführung von Dr. Bettina Meyer-Hofmann zusammen mit Experten aus den Bereichen IT-Recht und Vergaberecht, Gesellschafts- und Steuerrecht, Wettbewerbsrecht und HWG begleitet.

Aktuell läuft das Stellungnahmeverfahren. Noch bis zum 13. März 2018 um 12 Uhr können unter berichte@iqwig.de Stellungnahmen abgegeben werden, die anschließend in die Fertigstellung des Konzepts miteinfließen.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren