Pressemitteilungen

09.02.2017 | Noerr | Mitteilung der Pressestelle
Noerr berät thyssenkrupp Marine Systems bei strategischer Partnerschaft für den Bau von U-Booten

Berlin, 8. Februar 2017.

Die Wirtschaftskanzlei Noerr hat thyssenkrupp Marine Systems bei der Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft für den Bau von U-Booten beraten, auf deren Grundlage sich thyssenkrupp Marine Systems zugleich einen Auftrag zur Fertigung von U-Booten für die norwegische Marine gesichert hat.

thyssenkrupp Marine Systems ist ein führender globaler Systemanbieter für U-Boote und Marineschiffe. Die neue deutsch-norwegische Partnerschaft basiert auf dem gemeinsamen Einkauf und Lifetime Management identischer U-Boote. Der Partnerschaft ist ein umfangreicher Auswahlprozess durch das norwegische Verteidigungsministerium vorausgegangen.

Das Noerr-Team um die Berliner Partner Anka Ehrich, Dr. Tibor Fedke und Prof. Dr. Karsten Metzlaff hat thyssenkrupp Marine Systems umfassend im Rahmen der Vereinbarung der strategischen Partnerschaft einschließlich kartellrechtlicher Fragestellungen beraten. Die Beratung zu Joint Ventures und M&A-Transaktionen in stark regulierten Branchen zählt zu den Schwerpunkten von Noerr und insbesondere der Berliner Corporate-Partner Dr. Tibor Fedke und Dr. Christoph Spiering.

Berater thyssenkrupp Marine Systems GmbH: Noerr LLP

Anka Ehrich, Dr. Tibor Fedke (beide Corporate), Prof. Dr. Karsten Metzlaff (Kartellrecht, alle Federführung), Katrin Andrä, Felix Blobel (beide Corporate), Hanno Schaper, Dr. Oliver Vahrenholt (beide Kartellrecht), Dr. Bärbel Sachs (Außenhandelsrecht, alle Berlin), Dr. Christoph Rieken (IP-Recht, München), Jan Moritz Lang (Kartellrecht, Brüssel)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren