Pressemitteilungen

22.12.2017 | Osborne Clarke | Mitteilung der Pressestelle
Osborne Clarke berät Heartbeat Medical bei Investment durch Holtzbrinck

Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat das HealthTech-Startup Heartbeat Medical bei einem Seed-Investment über drei Millionen Euro von Holtzbrinck Ventures beraten. Das Unternehmen bietet eine Software an, mit der der Erfolg medizinischer Behandlungen daran gemessen werden kann, inwiefern sich die Lebensqualität des Patienten verbessert hat. Die Berliner Charité und die privaten Klinikketten Sana und Helios nutzen die Software bereits.

Mit dem Geld aus der Finanzierungsrunde will Heartbeat Medical seine Datenanalyse verbessern und Kunden besseren Zugang zu den ermittelten Informationen geben.

Ein Osborne Clarke-Team mit Nicolas Gabrysch (Corporate) und Konstantin Ewald (IT) hat Heartbeat bei dem Investment beraten.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren