Pressemitteilungen

14.02.2017 | LUTZ | ABEL | Mitteilung der Pressestelle
Prominentes Immobilienprojekt in Berlin Mitte: LUTZ | ABEL begleitet Verkauf mit Gesamtvolumen von über EUR 100 Mio.

• Die Gesellschaften der österreichischen Obholzer-Gruppe verkauften im Wege eines Share-Deals ein besonders prominentes Immobilienbauprojekt in der Wilhelmstraße 56-59, Berlin Mitte.

• Als Käuferinnen traten zwei namhafte Immobilieninvestoren auf.

• LUTZ | ABEL berät Obholzer-Gruppe laufend zu gesellschaftsrechtlichen Themen.

Nach sehr aufwändigen rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Due-Diligence- Prüfungen sowie monatelangen Verkaufsverhandlungen mit einer Vielzahl von Interessenten verkauften die Gesellschaften der österreichischen Obholzer-Gruppe ein prominentes Immobilienprojekt in Berlin Mitte. Hier soll in der Wilhelmstraße 56-59 auf einem der herausragenden Filet-Grundstücke Berlins ein Wohn- und Geschäftshaus mit rund 165 Wohnungen entstehen. Der Verkauf wurde im Wege eines Share-Deals durch Veräußerung der Anteile an der Projektgesellschaft realisiert.

Dem Verkauf waren intensive und langwierige Verhandlungen vorangegangen. Das Gesamtvolumen der Transaktion beläuft sich einschließlich der Übernahme der Fremd- und Mezzaninekapitalfinanzierung, Zahlungsverrechnungen und Kaufpreis- sowie Bonuszahlungen auf mehr als EUR 100 Mio.

LUTZ | ABEL berät die Gesellschaften der Obholzer-Gruppe seit Juni 2016 laufend in umfangreichen gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten.

Berater der Obholzer Gruppe

LUTZ | ABEL: Dr. Reinhard Lutz, Partner (federführend), Dr. Bernd Fluck, Associate

Berater der Käufer-Gesellschaften
Könnecke Naujok: Leif Herzog, LL.M.
genost consulting GmbH: Alexander Krause

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren