Pressemitteilungen

02.02.2018 | P+P Pöllath + Partners | Mitteilung der Pressestelle
P+P berät Berliner Startup Homebell bei neuer Finanzierungsrunde

Das Berliner Startup Homebell erhält neues Kapital in Höhe von insgesamt rund 11 Millionen Euro im Rahmen einer Serie B Finanzierungsrunde. Zu den neuen Investoren gehören (unter anderen) neben den Versicherungsunternehmen AXA und Helvetia auch die SevenVentures, der Finanzinvestor der Mediengruppe ProSiebenSat1. Ein Teil der Finanzierungssumme fließt in TV-Werbezeiten, die die ProSiebenSat1-Gruppe bereitstellt. Homebell wurde im September 2015 in Berlin gegründet. Das Unternehmen bietet Online-Vermittlung von Handwerkerdiensten wie etwa Maler- oder Elektroarbeiten an. Bereits zum Start konnte Homebell Investitionssummen in Millionenhöhe einsammeln. Zu den damaligen Investoren gehörten u.a. Index Ventures, die Beteiligungsgesellschaft Lakestar sowie der Rocket-Internet-Fonds Rocket Internet Capital Partners.

Mit dem neuen Geld will die Plattform ihre Präsenz in Deutschland und den Niederlanden weiter ausbauen und um neue Produktkategorien wachsen. So soll die Website dem Kunden künftig etwa auch Inspirationen und Ideen rund um die Renovierung bieten. Das P+P-Venture Capital-Team

Christian Tönies, LL.M. Eur. (Partner, Federführung, VC, München/Berlin) und

Dr. Sebastian Gerlinger, LL.M. (Senior Associate, VC, München/Berlin)

hat Homebell seit seiner Gründung und so auch im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde beraten.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren