Pressemitteilungen

14.02.2018 | P+P | Mitteilung der Pressestelle
P+P berät CommerzVentures bei Investment in PropTech-Unternehmen realbest

Die CommerzVentures GmbH hat sich im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde an realbest, einem PropTech-Unternehmen für Immobilienverkäufe beteiligt.

CommerzVentures steigt in dieser Runde als neuer Investor ein. Daneben investierten auch Altinvestoren wie Hevella Capital, der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin der IBB, Ventech und Immotech Venture (Marius Marschall von Bieberstein) erneut in realbest. Insgesamt konnte die digitale Verkaufsplattform für Wohnimmobilien EUR 7 Mio. Wachstumsfinanzierung von den Investoren einsammeln.

realbest ist Deutschlands erste digitale Verkaufsplattform für Wohnimmobilien. Die digitale Umklammerung der Immobilientransaktion reicht von der Immobilienbewertung für den privaten Immobilienverkäufer bis zur Online-Reservierung des Käufers. Marktteilnehmer wie Immobilienmakler, Finanzierungsberater und andere Vermittler können die Akquise und die Vermittlung von Wohnimmobilien darüber online abwickeln.

Die CommerzVentures GmbH ist ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen der Commerzbank mit Sitz in Frankfurt. Die Corporate Venture Capital-Gesellschaft mit Fokus auf Finanzdienstleistungen investiert in junge Unternehmen, die sich auf innovative Produkte, Dienstleistungen und Technologien im FinTech-Bereich spezialisiert haben.

P+P Pöllath + Partners hat CommerzVentures im Rahmen der Finanzierungsrunde umfassend rechtlich mit dem folgenden Team beraten:

Dr. Michael Inhester (Partner, M&A/Venture Capital, München)
Adalbert Makos (Senior Associate, M&A/Venture Capital, München).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren