Pressemitteilungen

24.11.2017 | CMS Hasche Sigle | Mitteilung der Pressestelle
Robert Breuning Stiftung veräußert mit CMS Deutschland ihre Beteiligung an der KOMET Group

Stuttgart – Die Robert Breuning Stiftung hat ihre Beteiligung an der KOMET Group mit Sitz in Besigheim an die CERATIZIT S.A. veräußert. Nach Unterzeichnung des Kaufvertrags am 12. Oktober 2017 und Vorliegen der kartellrechtlichen Freigaben in Deutschland und Österreich wurde die Transaktion heute vollzogen. Ein CMS-Team unter der Federführung von Dr. Thomas Meyding hat die Robert Breuning Stiftung bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten.

Die KOMET Group hat sich aus dem Standort in Besigheim heraus zu einer der weltweit bekanntesten Marken in der Zerspannungsindustrie entwickelt. Die KOMET GROUP ist einer der führenden Komplettanbieter für Präzisionswerkzeuge und zählt seit fast 100 Jahren zu den Innovationsführern der Branche. Die KOMET Group beschäftigt mit 22 Tochterunternehmen über 1500 Mitarbeiter. Der Umsatz in 2015 betrug circa 174 Millionen Euro.

CERATIZIT S.A. mit Sitz in Mamer, Luxemburg, ist ein führender Anbieter von Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Mit der Übernahme der KOMET Group rückt CERATIZIT S.A. als Global Player in die Top 5 im internationalen Markt der Zerspanungswerkzeuge auf.

CMS Deutschland

Dr. Thomas Meyding, Lead Partner
Dr. Barbara Wössner, Partner
Dr. Sabina Krispenz, Counsel
Dr. Christian Zielonka, Senior Associate
Nina Ulmer, Associate, alle Corporate/M&A
Dr. Martin Mohr, Counsel, Tax

KOMET Group

Bernhard Koch-Heintzeler

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren