Pressemitteilungen

26.03.2018 | Rödl & Partner | Mitteilung der Pressestelle
Rödl & Partner setzt auf Indiens Wirtschaftswachstum / Deutsche Delegation im BÜRO in Delhi zu Gast

Nürnberg/Delhi, 22. März 2018: Als bevölkerungsreichste Demokratie der Welt ist Indien einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für international aufgestellte Unternehmen. Die Metropole Delhi ist dabei das wirtschaftliche Zentrum des Landes, dort laufen alle Fäden zusammen. Rödl & Partner ist in Indien gleich an sechs Standorten vertreten und in Delhi mit einem mehrsprachigen und interdisziplinär arbeitenden Team vor Ort, das den indischen Markt mit seinen lokalen Gepflogenheiten genau im Blick hat. „Indien ist auf internationalem Parkett ein attraktiver Handelspartner und die Zahl ausländischer Direktinvestitionen steigt stetig an. Die Schwierigkeit für ausländische Investoren liegt häufig darin, dass in Indien ein vergleichsweise hohes Erfordernis an Compliance besteht. Trotz des Trends zu einer Vereinfachung des indischen Steuerrechts gilt nach wie vor, dass eine sorgfältige steuerliche Planung von Handelsgeschäften und Investitionen unerlässlich ist“, sagt Martin Wörlein, Partner und Leiter der Indienberatung bei Rödl & Partner. Gemäß dem Ausblick des Internationalen Währungsfonds erwartet Indien für das Finanzjahr 2017/18 mit über 7 % das stärkste Wirtschaftswachstum weltweit. Zahlreiche Reformen der indischen Regierung, aber auch die landesweite Digitalisierung sowie Initiativen wie „Make in India“ fördern die Wirtschaft und ausländische Investitionen. „Auch für deutsche Unternehmen bietet das Land interessante Möglichkeiten. Beispielsweise in den zahlreichen Infrastrukturprojekten, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Bereich der Erneuerbaren Energien, die durch die indische Regierung in hohem Maße gefördert werden“, so Michael Wekezer, Associate Partner und Leiter der Niederlassung von Rödl & Partner in Delhi.

Die profunde Marktkenntnis und breitgefächerte Arbeit von Rödl & Partner in Indien haben nun auch das Interesse einer deutschen Wirtschaftsdelegation geweckt. Anlässlich des Staatsbesuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Indien an diesem Samstag, 24. März, ist die ca. 15-köpfige Delegation unter Leitung des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundeswirtschaftsministerium, Christian Hirte, in Delhi zu Gast. Dort wird sie zwischen 11 und 12 Uhr im Büro von Rödl & Partner in Gurgaon empfangen. Martin Wörlein und Experten des indischen Teams werden in dieser Zeit über aktuelle Marktthemen berichten und unter anderem auf rechtliche und regulatorische Aspekte sowie auf die große indische Steuerreform (GST) eingehen.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren