Pressemitteilungen

08.01.2018 | Watson Farley & Williams | Mitteilung der Pressestelle
WFW berät Blue Elephant Energy AG beim Erwerb eines 20 MW Windparks in Italien

5. Januar 2018

Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat die Blue Elephant Energy AG („BEE“) beim Erwerb eines Windparks in Italien beraten. Verkäufer ist ein Unternehmen der European Energy Gruppe, Käufer ist die BEEGO IPP GmbH, eine Tochtergesellschaft der BEE. Der Windpark, bestehend aus 10 Windenergieanlagen des Typs Vestas V110-2MW mit einer Gesamtleistung von 20 MW, ist seit Anfang des Jahres 2017 in Betrieb und liegt in der Provinz Potenza in der Region Basilicata. BEE mit Sitz in Hamburg erwirbt und betreibt Solar- und Windparks, sowie andere Projekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. BEE hat seit 2016 ein Solar- und Windpark Portfolio von über 160 MW aufgebaut.

BEE wurde federführend von dem Hamburger Corporate/Energy Partner Dr. Wolfram Böge beraten. Unterstützt wurde er von den Hamburger Partnern Dr. Malte Jordan (Corporate/Energy), Gerrit Bartsch (Tax), Thomas Hollenhorst und Sven Fretthold (beide Banking & Finance). Des Weiteren berieten der Senior Associate Marcus Mützelburg (Banking & Finance) und die Associates Christian Schindler und Dr. Matthias Annweiler (beide Corporate/Energy, Hamburg) sowie Dr. Nicolaj Faigle (Tax, Hamburg).

Das italienische WFW-Team stand unter der Leitung von Partner Eugenio Tranchino (Corporate, Rom/Mailand; Head of WFW Italy). Unterstützt wurde er von Partner Tiziana Manenti (Corporate, Rom) und den drei Counseln Luca Sfrecola (Corporate, Rom), Alessia Marconi (Administrative Law, Mailand) und Giuseppe Franch (Tax, Mailand) sowie den Associates Cristina Betti, Gianluca Di Stefano (beide Corporate, Mailand), Anthony Bellacci (Corporate, Rom) sowie Raffaela Colamarino (Dispute Resolution, Rom).

Der federführende Partner Dr. Wolfram Böge sagt: „Wir sind sehr erfreut, unsere Mandantin BEE auch bei dieser weiteren Transaktion begleitet zu haben. Der erfolgreiche Ablauf dieser Transaktion basiert insbesondere auf der langjährigen und eingespielten Zusammenarbeit des deutschen und italienischen Teams von WFW mit dem Kernteam von BEE.“

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren